Nirvana-Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Heutige Beiträge | Einloggen



Umfrage
Abseitsregelung (4 Stimmen gesamt)
1. Abseitsregel erst ab 15 Spielern (25%, 1 Stimmen)
2. Beibehaltung der generellen Abseitsregel (50%, 2 Stimmen)
3. totale Abschaffung der Abseitsregel (25%, 1 Stimmen)
(Zum abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Autor Thema: Abseitsregelung
Karim


ID # 11



30
  Erstellt am 20. Januar 2018 20:06 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ein Vorschlag von mir, um die bisweilen anstrendenden bis nervigen Abseitsdiskussionen auf dem 7er Feld zu vermindern, ist, erst ab 15 Spielern die Abseitsregel anzuwenden. Bei weniger Spielern (bis 7:7) halte ich die Abseitsregel für entbehrlich, da sich bei wenigen Spielern aufm Platz im Sinne der Mannschaftsdienlichkeit niemand leisten kann, am linken Pfosten wartend auf den langen Pass zu lauern.

Beiträge: 10 | Mitglied seit: Dezember 2016 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Klaus


ID # 18


  Erstellt am 21. Januar 2018 09:29 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Karim, danke für diesen Einwurf und auch den Kompromissvorschlag.

Bevor jetzt jeder seine Mütze vorschnell in den Ring wirft und gleich entscheidet würde ich es begrüßen, die für und wider Argumente ein wenig zu diskutieren.
Kein gutes Argument ist, das bei mir auf Arbeit schon überstrapazierte "das haben wir schon immer so gemacht". Wenn sogar der DFB zu solch einer Änderung fähig ist, weil sie dem Spiel gut tut, dann wäre es doch erschreckend wenn wir da nicht mitgehen können und uns noch Reformresistenter zeigen als der Club der Altfunktionäre. So weit so unsachlich und polemisch.

Jetzt mein Sachargument: Was wollen wir lieber, das ein paar Tore mehr fallen (ohne Abseits) oder das wir weiter unnötige und nervende Diskussionen um Abseits führen?
Was ist denn so schlimm, wenn sich ein paar mehr über erzielte Tore freuen?
Das dann jemand vor dem Torwart warten könnte und damit die Spielfläche besser nutzt könnte doch ok sein, der Platz ist klein genug, um die vorhandenen Räume zu nutzen.

-----------------------
Klaus

Beiträge: 19 | Mitglied seit: Juni 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Miguel


ID # 2


  Erstellt am 21. Januar 2018 14:24 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo zusammen, ich finde auch, das war schon immer so, wäre kein gutes Argument. Ich wüsste übrigens nicht, dass der DFB die Abseitsregel abgeschafft hat. Habe ich da was verpasst? Aber es gibt meines Erachtens auch echt gute Argumente für die Beibehaltung:
Wenn ein Stürmer keine Lust oder Kraft mehr zum Zurücklaufen hat und vorne rum steht, habe ich als Verteidiger keine Lust, ständig dabei stehen zu müssen. Ihn frei rumstehen zulassen, fühlt sich aber auch nicht richtig gut an. Ohne Abseits verändert das Spiel, und was dabei rauskommt, kann man sich freitags bei den bollocks sehr gut angucken.
Am wichtigsten ist aber für mich etwas anderes:

Wir tun doch so, als wären wir die Bannerträger des Fair Play. Das heißt für mich aber übersetzt, dass es am wichtigsten ist, gemeinsam Spaß beim Fußballspielen zu haben. Ich finde es ehrlich gesagt komisch, wenn wir (aus alter Tradition, haben wir ja schon immer so gemacht) zu Spielbeginn den Ball zur gegnerischen Mannschaft schießen und uns dann aber wegen solcher Dinge in die Haare kriegen. Daher kann es meines Erachtens nicht die Lösung sein, das Abseits abzuschaffen, sondern wir sollten wieder zu der Haltung zurückzufinden, wo wir natürlich gewinnen wollen, es aber doch nicht so wichtig ist, dass wir uns deshalb streiten.

P.S.: ich finde übrigens gerade bei wenigen Spielern die Abseitsregel sinnvoll, da doch dann auf dem Platz viele Räume frei sind und man sonst gar nicht mehr vernünftig stehen und spielen kann.

Beiträge: 68 | Mitglied seit: Dezember 2016 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Mick2


ID # 5


  Erstellt am 21. Januar 2018 19:36 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Abseits oder nicht Abseits, das ist hier die Frage!
Ich möchte mich Miguels Argumenten anschließen.
Wenn wir 9 gegen 9 oder 10 gegen 10 oder so ähnlich spielen, ist mir Abseits wurscht.
Aber bei geringerer Spielerzahl find eich das auf dem GROßEN Platz, der eben nicht soo klein ist, durchaus sinnvoll, besonders bei ungleicher Spielerzahl, 5 gegen 6, 6 gegen 7, 7 gegen 8. und dann kann sich der Mehrspieler eben schon leisten, im "Abseits" auf den Ball zu warten.
Und wenn jemand Abseits zu erkennen meint, kann vielleicht mal dessen Sichtweise einfach akzeptiert werden. Sagt ja niemand aus purer Dollerei, hoffentlich!
Im Käfig ist das wohl klar, ohne Abseits, auf dem kleinen Platz jenseits der Turnhalle auch nicht (aber verhandelbar).
Sich aufregen - ob wegen Abseits oder was auch immer - kommt doch vor, wenn sich dann auch alle wieder abregen und ein bisschen selbstkritisch miteinander umgehen.
Und, lieber Klaus, das mit den Toren ist doch ein schräges Argument, in der Regel fallen doch bei uns genug Tore. Wir haben doch eher das Problem, dass manchmal zu viele Tore auf einer Seite fallen...

Beiträge: 17 | Mitglied seit: Dezember 2016 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Klaus


ID # 18


  Erstellt am 22. Januar 2018 21:16 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Schöner Punkt. Können eigentlich zu viele Tore fallen? Neulich habe ich mir ein Handballspiel angesehen...
Auch bei uns im Käfig oder auf dem Handballfeld fallen deutlich mehr Tore. Ist das ein Nachteil?

Gut das dort nicht über Abseits diskutiert wird. Kann es sich auf dem Handballplatz eine Mannschaft erlauben, einen Spieler leer stehen zu lassen? Ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Ok, mir fehlt die Erfahrung von den Bollocks, aber ich kenne den Niedersachsen-Pokal dort wird nach DFB Regeln auf dem 7er Feld gespielt (quer auf einem großen Platz auf unsere Torgröße) und dort gibt es kein Abseits und auch niemanden der sich vorne ausruht.

Aber selbst wenn, soll doch das bessere System sich durchsetzen, wer braucht Regeln wenn sie nur verhindern? Freiheit für die Stürmer :)

Mann könnte es ja mal auf einen Versuch ankommen lassen.
Wobei es ja auch schon ein Anfang wäre, ab 15 Spieler das Abseits aufzuheben.

Zu fordern keiner sollte sich ärgern ist gut und logisch und wahrscheinlich sogar gesund. Lasst es uns ausprobieren. Gibt es Vorschläge wie wir den Betroffenen das beibringen können?

-----------------------
Klaus

Beiträge: 19 | Mitglied seit: Juni 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Torsten


ID # 15


  Erstellt am 24. Januar 2018 16:15 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich müsste hier ja eigentlich die Fresse halten, weil so lange nicht dagewesen. Plane allerdings für kommenden Sonntag ein come-back-versuch. Und somit halte ich sie nicht: Fußball ohne Abseits ist wie Handball ohne 7-Meter-Kreis, ist wie Kegeln ohne Kugeln, ist wie Skat ohne Ramsch. Warum sollten wir die klügste aller Fußballregeln in die Tonne treten? Da wir keinen Schiri haben und auch keinen wollen, sollten sich im Zweifel die betroffenen Spieler NACH ABSCHLUSS DER SZENE darüber unterhalten ob es Abseits war oder nicht. Wem das zu schwer ist, ist hier vielleicht falsch?

Beiträge: 37 | Mitglied seit: Februar 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Karim


ID # 11



30
  Erstellt am 25. Januar 2018 00:31 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Mick´s sein eines Argument nehme ich zum Anlass, eine weitere Variante vorzuschlagen: Abseitsregel nur bei ungleicher Spieleranzahl, damit sich der überzählige Spieler nicht zum Lauern vors gegnerische Tor stellt; bei gleicher Spieleranzahl darauf vertrauend, dass, dass sich untrennbare Paare bilden, die gegenseitig aufeinander achten.
Ansonsten sehe ich es gerne sportlich, sich über auseinandergehende Meinungen auseinanderzusetzen, solange sich um sachliche Argumentation und respektvolle Tonalität bemüht wird. Was ich bisweilen leider nicht realisiert sehe - naja, Fussi ist halt ne emotionale Angelegenheit, bei der einem nicht immer alles gemäß Eigenanspruch gelingt - trotzdem ... .

Beiträge: 10 | Mitglied seit: Dezember 2016 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Klaus


ID # 18


  Erstellt am 25. Januar 2018 21:18 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Skat ohne Ramsch ist doof. Das wäre ja wie ein Nirvanawochenende ohne Lagerfeuer, Gitarren und Erdbeerbecher auf dem Rückweg. Geht also garnicht.
Torsten, schön das du wieder einsteigst.

Vielleicht gibt es aber ja doch ein Leben nach dem Abseits?

Wo wäre die Menschheit, wenn sich niemand mal aus seiner Komfortzone herausgetraut hätte...? :cool:

-----------------------
Klaus

Beiträge: 19 | Mitglied seit: Juni 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Tosh


ID # 24


  Erstellt am 22. Februar 2018 15:17 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Seit 1991 treffen sich einige Leute aus dem Stadtgebiet regelmäßig freitags zum Fußball spielen, seit 1992 nennen sie sich u.a. "Bollocks". In all den Jahren, bis vorige Woche, wurde dort nie (in Zahlen: 0 mal) ohne Abseitsregel gespielt. Und das soll in Zukunft auch so bleiben. Das würde dem lauffaulen Sack da vorne so passen. Schon aus dem Grund bleibt das die nächsten 50 Jahre so.

Beiträge: 3 | Mitglied seit: Oktober 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Klaus


ID # 18


  Erstellt am 24. Februar 2018 08:50 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Jaaaa, Tosh lebt! Schön mal wieder etwas von dir zu lesen. Wann werden wir dich mal wieder am Brehmweg kicken sehen dürfen?

-----------------------
Klaus

Beiträge: 19 | Mitglied seit: Juni 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Tosh


ID # 24


  Erstellt am 24. Februar 2018 18:25 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
"Sehen" - da passende Stichwort, Klaus. Eigentlich war der Plan, dann wieder aufzutauchen, sobald ich Kontaktlinsen einsetzen kann. Aber ob das noch was wird? Versprochen, ich "schaue" im März vorbei.

Beiträge: 3 | Mitglied seit: Oktober 2017 | IP-Adresse: nicht gespeichert



| Nirvana Eimsbüttel United | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts