Nirvana-Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Sommer im Herbst
Mick2


ID # 5


  Erstellt am 15. October 2018 17:20 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Dies ist ein Spielbericht für die maladen, invaliden, fußkranken, rückengeplagten Nirvanis, für die, die hoffentlich wieder an den Brehmweg kommen, und für die, die in den Mäandern Nirvanas Radfahren, Skat spielen, Musik machen, Bücher schreiben, Menschen Anstöße geben, wie dereinst auf dem Platz, für vielleicht einen besseren oder nur anderen Weg, heilen, helfen oder was auch immer, für die Nirvanis, die schon von uns gegangen sind, für alle, die wir so schmerzlich vermissen, auf und neben dem Platz, denn für euch spielen wir immer weiter und weiter und weiter, und werden hoffentlich dereinst wo auch immer wieder miteinander spielen, denn siehe auf den Herbst folgt der SOMMER!
So trafen sich an diesem sonnigen und warmen Sonntag elf Nirvanis am Brehmweg, und die Weisheit von Klaus und Andreas bildete daraus zwei zwar zahlenmäßig ungleiche, aber spielerisch fast gleichwertige Teams.
Und sie spielten, erst dem sonnigen und warmen Tag entsprechend recht lethargisch, aber bald recht munter einen freundschaftlichen Kick.
Und Andreas schob den Ball gar dreimal in die Lücke der roten Abwehr, und Mika lief genau dorthin und vollendete den gekonnten Spielzug.
Und auf der anderen Seite spielte Rot den Ball um die weiße Abwehr, bis Marcus frei stand und den Ball ins Tor ziehen konnte, dies immerhin viermal.
Dazwischen schoss Andreas Karim ab, Bela ackerte für Rot auf dem rechten Flügel und holte gefühlt siebenundzwanzig Ecken raus und schlug ebenso viele Flanken.
Klaus war as always immer und überall und trieb seine Roten an.
JC gab für Weiß den Takt vor, Olaf lief immer richtig, leider auch mal ins Abseits, Jan eiferte seinem Vater nach, Frank hielt den roten Laden zusammen, und Mick hatte seine besten zehn Minuten, als er im Tor stand.
Ein Ball musste dran glauben, Andreas setzte ihn mit Wucht auf die Spitzen des Zaunes, ein zweiter Ball suchte nach dem liberalen Ebenbild im Busch, konnte aber gerade noch wieder eingefangen werden.
Am Ende stand es 7:6 für die zahlenmäßig überlegenen Roten.
Eine Freude war´s.

Beiträge: 69 | Mitglied seit: December 2016 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Leo


ID # 4


  Erstellt am 24. October 2018 13:41 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Auch der Leser freut sich und reckt den Kopf.
"Schmerzlich vermissen", das ist das Stichwort, immer wieder.
Aber gegen die Schmerzen hilft so ein Spielbericht allemal, wenn auch nur kurz.
Danke, Mick.

Beiträge: 146 | Mitglied seit: December 2016 | IP-Adresse: nicht gespeichert



| Nirvana Eimsbüttel United | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts